Ausreden. Nix als Ausreden.

{intro} {body}
{extended}

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 19:30 Uhr

Permalink | Druckversion | 1945 Aufrufe

Nächster Eintrag: Listening: Yusuf Islam

Vorheriger Eintrag: Reklame.


Kommentare

  1. Och! :-)
    Das ist netter Katzencontent, auch noch mit Arbeitsbezug. Ich finde auch, das Wohlbefinden von Flecki geht vor.

    Ich sauge übrigens eher selten, weil Anton dann immer panisch unter dem Bett verschwindet - und wenn meine Katzen mal so schön zusammenliegen, kann ich das Idyll doch nicht jäh zerstören ...

    Ich hätte für Flecki hier allerdings durchaus Papierblätterhaufenwustasyl anzubieten, schick sie doch mal rüber, solange du sortierst.

    Tina am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 21:30 Uhr
  2. Endlich versteht mich jemand!! ;-)

    Susi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 21:49 Uhr
  3. Reizendes Tier. Und was kribbelt da im Kopf herum?:-)

    Michi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:06 Uhr
  4. Kreativität!

    Tina am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:15 Uhr
  5. Ah!!!! Ich hatte erst überlegt, ob Flecki Flöhe hat.;-)

    Genau. Kribbeln im Kopf. Daneben Corporate Wording. Daneben Texten wie ein Profi. Daneben der Duden.

    Und - Tina - war liegt im Stapel, hm?????

    Susi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:16 Uhr
  6. Ach, und ein HGB!!!!! steht da auch rum. JA!

    Bin ich toll? ;-)

    Susi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:18 Uhr
  7. Kribblen im Kopf habe ich übrigens noch nie hergenommen. Ich habe es eigentlich nur, weil jeder immer sagt, dass es sooooooooo toll ist. Ich habe noch nie reingeguckt, nie.

    Ich tu das gleich mal. ;-)

    Susi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:22 Uhr
  8. Also ein HGB seh ich da nicht… neenee.. da kannste ja viel behaupten…

    Michi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:23 Uhr
  9. Also bitte: Es ist das weiße Buch, das letzte in der Schlamperreihe.

    Susi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:26 Uhr
  10. Was heißt das denn?

    „Und - Tina - war liegt im Stapel, hm?????”

    Tina am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:35 Uhr
  11. _Was_ liegt da im Stapel, soll das heißen.

    Susi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:39 Uhr
  12. Aha. Ich kann dir als Stütze der Schlamperreihe einen dicken 3bändigen HGB-Kommentar schicken. Dann hält das wieder..

    Tina liegt also im Stapel. Oderwieoderwas?

    Michi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:41 Uhr
  13. Für sowas ist kein Platz. Weder für Dreibänder noch für Tina. Hier ist jeder Quadratzentimeter belegt.

    Susi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:45 Uhr
  14. Ich lieg da bestimmt auch irgendwo, platt und müde. Aber vor allem weiß ich, was da sonst noch so liegt: Zu viel!

    Da liegen Motoren und Module, Bäche und Stauwehre und Mikrofinanzierungen, stimmt’s?
    Zu viel ...

    Tina am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:46 Uhr
  15. Och Tinchen. Da liegt der ersol Geschäftsbericht. Hm? ;-)))

    Susi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:48 Uhr
  16. Der ganze Rest liegt auf dem Riesentisch hinter mir. ;-)))))))) JA, da sind noch weitere Stapel.

    Susi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:51 Uhr
  17. Ah ja, da liegt er, stimmt. :-)
    Neben der mahnenden Yogafrau. Aber nur Flecki turnt mit ...

    Tina am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:52 Uhr
  18. Nö. Die turnt auch nicht mit. Ne faule Diva.

    Ganz das Frauchen. ;-)))

    Susi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 23:04 Uhr
  19. Süß!
    Unsere schmeißt manchmal meine Aktenstapel um, wenn sie sich auf das Schaffell unter meinem Schreibtisch legt ;-)
    So langsam sollte ich auch mal Catcontent auf meine Seite stellen, wo Monsieur Katz doch inzwischen sowas wie unsere Katze ist. Er lebt zwar weiterhin draußen, aber wir sind seine Dosenöffner, Wärmehalle und dürfen ihn gelegentlich bespielen ;-)
    Hattest du nicht mehr als ein Katzentier, Susi?

    Petra am Montag, 14. Januar 2008 um 10:20 Uhr
  20. Ja, wir haben zwei. Aber nur Flecki legt sich auf meinen Schreibtisch. Das scheint nämlich eine lesbische, in mich verliebte Katze zu sein, weil sie am liebsten den ganzen Tag bei mir ist. Am Allerliebsten um den Hals gewickelt (meinen!!) und mich abschleckend!!! ;-)))))))))) Das kann aber auch nerven, jep.

    Susi am Montag, 14. Januar 2008 um 10:45 Uhr
  21. Glaub ich sofort! Obwohl ich so einen Katzenschal gelegetnlich begrüßen würde, so kalt, wie das hier oben manchmal ist *g*
    Ich bin ja eigentlich gar keine typische „Katzentante”, und wir hatten auch gesagt, nie wieder ein Tier, wenn die Schweinchen tot sind, schon wegen der Urlaubsproblematik. Aber Monsieur Katz hat danach gar nicht gefragt. Wie heißt es so schön bei den Helden: Er ist gekommen um zu bleiben.
    :-)
    Ach, hab jetzt auch ein bisschen Catcontent ins Blog gestellt, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

    Petra am Montag, 14. Januar 2008 um 12:01 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.