Dreist. Unverschämt. Und dumm. Mehr

Dreist.
Unverschämt. Und dumm. Mehr fällt mir mittlerweile dazu nicht mehr ein.

Man muss sich das mal vorstellen: Da „übernimmt” jemand einfach so mein geistiges Eigentum. Im Volksmund: er (bzw. sie) stiehlt. Diese Person bekommt von mir ein Schreiben, dass sie damit das Urheberrecht verletzt (sowie eine winzig kleine Rechnung *g*). Aber diese Person tut ... nichts! Sie meldet sich nicht, sie entschuldigt sich nicht (bin kleines promoviertes Dummerchen und weiss nicht, dass ich zumindest Quellen angeben muss ...), sie nimmt noch nicht mal die Texte nicht von ihren Seiten. Gezahlt hat sie natürlich auch noch nicht.

Hey - Ignorieren wird in diesem Fall nichts nützen!

Susanne Ackstaller am Freitag, 11. Oktober 2002 um 09:59 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 885 Aufrufe


    Name:

    E-Mail*:

    URL:

    CAPTCHA*:

    Angaben speichern?

    Benachrichtigung bei Folgekommentaren.