Ein Loch. Es musste ja

Ein Loch.
Es musste ja kommen, früher oder später. Das Loch. Das Motivationsloch. Konnte ja auch nicht so weiter gehen, ewig gut gelaunt, voller Energie, Ideen, Kreativität.

Jetzt bin ich hineingeplumpst und stiere müde und uninspiriert auf meinem Monitor. Mir fällt nix ein - und bei Lichte betrachtet, habe ich auch gar keine Lust zum Einfallenlassen. Ich aale mich in meiner Trägheit - und hasse sie gleichzeitig. ICH WILL MEINEN SCHWUNG WIEDER HABEN!

Schieben wir’s auf’s Wetter. Hm.

Susanne Ackstaller am Freitag, 13. Juni 2003 um 18:53 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 752 Aufrufe

Nächster Eintrag: hihi Und der winzige Rest

Vorheriger Eintrag: Regen! Welch Wohltat ... Die


    Name:

    E-Mail*:

    URL:

    CAPTCHA*:

    Angaben speichern?

    Benachrichtigung bei Folgekommentaren.