Heute war ich tapfer. Sehr

Heute
war ich tapfer. Sehr tapfer. Und habe mich an das ungeliebte Fensterputzen, und das noch viel ungeliebtere Vorhangwaschen und Bügeln gemacht (in meinem nächsten Leben verzichte ich auf Vorhänge ...). Aber nun: Es ist geschafft - und das muss jetzt auch wieder eine ganze Weile reichen. Eine ziemlich lange Weile ;-)

*Eigentlichuneigentlich* suche ich ja schon seit Längerem eine Putzhilfe. Aber in einer Gegend mit 2 Prozent Arbeitslosigkeit ist das ein schwieriges Unterfangen. Um nicht zu sagen: Es ist unmöglich, zumindest zu halbwegs akzeptablen Preisen. Aber ich bin ganz zuversichtlich: Unsere neue-alte Bundesregierung wird’s schon richten - und irgendwann in den nächsten vier Jahren werde ich meine Putzfrau bekommen ...*bg*.

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 10. Oktober 2002 um 13:18 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 932 Aufrufe

Nächster Eintrag: Das darf doch nicht wahr

Vorheriger Eintrag: Wahre Geschichten ... klingeling Ich: