I have a dream Ich

I have a dream
Ich auch. Einen echten Lebenstraum. An dem arbeite ich, im wahresten Sinne des Wortes. Der Traum umfasst Leben, Lieben, Familie, Kinder, Arbeit. Ein Rund-um-Konzept also - wenn es so was gibt, und es nicht doch nur ein Traum ist.

Ja, ich arbeite hart daran - und wenn ich an den November denke, an Dezember oder auch an das nächste Frühjahr ... dann frage ich mich schon manchmal, ob der Preis nicht doch zu hoch ist.

Aber dann horche ich nur ein kleines bisschen in mich hinein - und da ist es auch schon, das Gefühl, etwas wirklich zu wollen. Und das tut unglaublich gut.

Update: Nein, mit der Überschrift waren nicht Melody’s Schwedinnen gemeint ... ;-)

Susanne Ackstaller am Dienstag, 28. Oktober 2003 um 20:19 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 959 Aufrufe