Ich geb’s auf

Dass ich nicht backen kann, weiß ich. Ist ja eigentlich auch nicht schlimm - für was gibt es Bäcker und Konditoreien. Oder Schwiegermütter. ;-) Da, wo andere Frauen schnell mal eine Prinzregententorte (!) zaubern, gelingt mir gerade mal ... hm ... ja was eigentlich? Achja: Waffeln!

Aber heute erlebte ich mein Waterloo: Schon mehrmals habe ich E. das Buch “Addi backt Datschi” vorgelesen. Hier geht es um einen Buben (man ist ja emanzipiert), der einen Apfeldatschi backt. So weit, so gut. Und es dauert natürlich auch nicht lange, bis meine in Hausfrauendingen äußerst interessierte Tocher auch so einen Datschi backen wollte. Heute war es so weit. Und was soll ich sagen:

Er ist misslungen - ein Kuchen aus einem Buch für Kindergartenkinder!

Die Hefe ging irgendwie nicht auf, er ist steinhart geworden. Grrmpf. Von wegen - hier lerne selbst Erwachsene Hefekuchen backen.

Ich backe ... nie wieder. Definitiv.

Susanne Ackstaller am Samstag, 24. September 2005 um 23:41 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1095 Aufrufe

Nächster Eintrag: Wie ich dsl hassen lernte

Vorheriger Eintrag: Übrigens: