Je t’adore

Seltsame Welt. Über Jahrzehnte schlummerte es irgendwo in meinen Gehirnwindungen - jetzt ist es plötzlich, völlig unerwartet und grundlos hochgepoppt. Einfach so, heute, um 21.03 Uhr.

Dieses Lied:

Großartiges Lied. Und coole Handschuhe!

Wie konnte ich nur drei Jahrzehnte ohne Ian leben.

PS: Kaut er KAUGUMMI, während er singt?

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 05. Februar 2009 um 22:25 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1447 Aufrufe

Nächster Eintrag: Pah, Socken kann jeder.

Vorheriger Eintrag: Wie Obama das Social Web nutzt.