Resumee. Und wieder ist Weihnachten

Resumee.
Und wieder ist Weihnachten vorbei, mit all seinem medieninszenierten Glimmer und Glamour. Zurück bleibt ein irgendwie schales Gefühl, ähnlich wie ein schwerer Kopf, ein Kater nach einer zu ausgedehnten Party: War das wirklich alles - vom Fest der Liebe und der Geburt Christi: Viel verknülltes Geschenkpapier, Plätzchenbrösel auf dem Teppich und drei Kilo für die Frühjahrsdiät?

Trotzdem habe ich’s genossen - besonders den gestrigen, richtig entspannenden Abend vor dem Fernseher. “Sieben Jahre in Tibet” mit Brad Pitt. Ein wirklich toller, hintergründiger Film. Trotz Brad Pitt - oder vielleicht sogar wegen ihm (*g*) ? Ja, Fernsehen kann ein richtiges Ereignis sein - so wie ins Kino oder Theater gehen - wenn man es nur selten genug tut ...

Susanne Ackstaller am Freitag, 27. Dezember 2002 um 08:55 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 874 Aufrufe

Nächster Eintrag: Ich will auch was ab!

Vorheriger Eintrag: Weihnachtspause :-) Frohe Weihnachten -