T - oh nee! Kaum

T - oh nee!
Kaum nimmt man mal einen Tag frei (oder so ähnlich oder anders), ist also nur virtuell im Büro anwesend - versagt auch gleich die T-Netbox.

Es gibt doch nichts schöneres als ein halbes Dutzend Telefonnummern auf dem Telefondisplay vorzufinden - und die Nachricht nicht abhören zu können. Macht auch sicherlich beim Kunden einen guten Eindruck ... *kreisch*

Update: Und jetzt verweist auch noch Amazon auf einen internen Systemfehler ... Ja, ist denn das ... ich gehe wohl besser ins Bett. Auf dass sich alle multimedialen Kanäle bis morgen wieder erholen.

Susanne Ackstaller am Mittwoch, 10. September 2003 um 23:03 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 862 Aufrufe