Uuups. Schon wieder verpasst. DAS

Uuups.
Schon wieder verpasst. DAS mediale Großereignis, bei dem wieder viel - und vor allem schrecklich talentiert - gesungen, getanzt, geheult wird. Von Nervenzusammenbrüchen und Ohnmachtsanfällen mal abgesehen.

So ein Pech aber auch. Wenn auch eigentlich kein Wunder bei so spannender und spaßiger Abendunterhaltung wie Peptidketten, Proteinwechselwirkungen und Prostatakrebs. Und das auf ganzen 63 Seiten.

Man fühlt sich so gesund und munter danach.

PS: Okay, ich gestehe - ich habe mal ‘reingelinst, zwischendrin. Da sang der Unsägliche gerade “Born to be wild”. Ich floh.

Susanne Ackstaller am Samstag, 01. März 2003 um 23:23 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 750 Aufrufe

Nächster Eintrag: Zwangspause wegen akuter Überlastung :-(

Vorheriger Eintrag: ich? *smile*