Was meinen Buchgeschmack angeht, bin

Was
meinen Buchgeschmack angeht, bin ich manchmal etwas anders. Zum Beispiel liebe ich dicke Schmöker, die im skandinavischen Mittelalter spielen wie dieses hier. Die unterste Amazon-Kritik ist gelinde gesagt eine Unverschämtheit. Dies ist kein Roman, dies ist eine Saga. Deswegen gilt hier auch nicht der klassiche Aufbau Einleitung - Höhepunkt - Happy End. Oder so. Nicht jeder begreift das natürlich. Besonders nicht diejenige, die sich nur im Dunstkreis von E. George und D. Gabaldon bewegen. Wobei ich auch diese zwei liebe, und schon sehnsüchtig auf die Taschenbuch-Version warte ... *g*

Momentan lese ich gerade das. Dafür gab es einen Nobelpreis. Yep. Anno 1928 ... Sigrid Undset ist irgendwann übrigens zum Katholizismus konvertiert. Man merkt in ihren Büchern, dass sie Liturgie liebt ;-) Und davon bietet die katholische Kirche ja eine Menge. Soll keine Kritik sein, ich mag das auch.

Susanne Ackstaller am Sonntag, 29. September 2002 um 15:20 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 983 Aufrufe