Einträge mit dem Tag: Marokko


Marokko. Ein bisschen Tausend und eine Nacht.

Ich weiß nicht, ob es an der uralten Ausgabe der „Märchen aus 1001 Nacht“ lag, die mich durch meine Kindheit begleitete (meine Mutter hatte das Buch, das auch sie als Kind geschenkt bekommen hatte, irgendwann an mich weitergeben), dass mich der Orient immer schon so sehr interessierte. Ich war total fasziniert von den stark kolorierten Bildern, die Moscheen zeigten, Minarette, Karawansereien, verschleierte Frauen und konnte mich stundenlang durch die dicken, vergilbten Seiten träumen ...

Diese Faszination hat mich nie losgelassen, und so habe ich als Studentin mehrfach die Türkei bereist – bis zum Vansee und zum Ararat. Bis eben dachte ich auch, man könne (und solle!) aus politischen Gründen dort gar nicht mehr hinfahren – hier wurde ich eines besseren belehrt. Boah, klingt das nicht unglaublich spannend! Auch im Jemen war ich schon, 1997, eine unglaubliche, viel zu kurze Reise, wo mir zum ersten Mal Frauen in Burkas begegneten und wir Westeuropäerinnen trotz mehr als züchtiger Kleidung angeschaut wurden als kämen wir vom Mars. (Waren wir ja auch irgendwie ein wenig.) Im letzten Jahr dann – nach 25 Jahren – wieder Istanbul, ein ganz wunderbares Erlebnis.

Als nächstes war dann eigentlich eine Reise durch Marokko angedacht – doch dann kam erstmal der Arabische Frühling dazwischen. Doch der Reiz besteht weiter, und irgendwann, hoffentlich bald, gucke ich mir das Land an: Marrakesch, die Sahara, die farbenfrohen Souks, die alten Königsstädte, das schroffe Atlas-Gebirge. Und Agadir, wohin ich mich immer träume, wenn ich Mike Batts „Ride to Agadir“ höre.

Ich werde das Land lieben, das weiß ich jetzt schon.

 

Susanne Ackstaller am Freitag, 23. November 2012 um 00:10 Uhr

Reisen | 0 Comments (4498) | Permalink

Tags: rundreisemarokko