Absolut nicht pc

Ja, meine Meinung ist sicherlich das glatte Gegenteil von political correct ... aber ehrlich - mich nervt diese geballte Ladung an Spendenaufrufen mittlerweile.

Hey, wer spenden will, tut das sicherlich auch ohne dass jede Community inzwischen ihr eigenes Spendenkonto hat, dass jede Tageszeitung ihren eigenen Hilfskonvoi zusammenstellt, jeder Blogger seine Spendenkontoliste online stellt und Spendenspam ohne Hemmungen an wirklich jede Mailbox geschickt wird. Ich halte dieses Masse an Aufrufen inzwischen sogar für kontraproduktiv, weil inflationär. Und weil sie einen so schalen Beigeschmack eines Hypes hat, der in zwei, drei Wochen in sich zusammenfällt.

Damit wir uns recht verstehen: SPENDEN SIND RICHTIG UND SEHR WICHTIG!! Aber wer spenden will, wird das schaffen, ohne dass er mit Aufrufen bombadiert wird.

Susanne Ackstaller am Sonntag, 02. Januar 2005 um 18:35 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 991 Aufrufe

Nächster Eintrag: Ich hatte Senator ...

Vorheriger Eintrag: Gott sei dank - überstanden!


Kommentare

  1. Danke, du sprichst mir ja so aus der Seele.

    Martina am Montag, 03. Januar 2005 um 09:15 Uhr
  2. Puh - immerhin eine, die mich nicht steinigt ... ;-)

    Susanne Ackstaller am Montag, 03. Januar 2005 um 14:01 Uhr
  3. Zwei. :o)

    Ich habe es schon immer gehaßt, wenn Leute mir sagen wollten, wie ich etwas zu machen habe - vor allem mit der Begründung ‘man mache’ das eben so.

    Besser als solche lahmen Aufrufe sind Dinge wie die Amazon-Variante: Mache es mir einfach zu spenden.

    Und zwar nicht so, daß ich meine Bankverbindung via Netz preisgeben muß.

    Nicole Simon am Montag, 03. Januar 2005 um 15:04 Uhr
  4. Was ich auch gut fand: Die Firma meines Mannes (KPMG) verdoppelt die eingegangen Spenden ...

    Susanne Ackstaller am Montag, 03. Januar 2005 um 18:41 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.