Das Apple-Headset. Zum Drölfzigsten.

Jajaja: Äpfel sind toll, aber manchmal eben etwas - angebissen. So versammeln sich offensichtlich alle Gewährleistungsfälle des ohne Zweifel megachicen Headsets in der Bergstraße 14, Kirchdorf, und werden dann nach einer zweiwöchigen Testphase regelmäßig zurückgeschickt.

Gut, dass immerhin der Kundenservice freudlich und bemüht ist (wenn auch die Audioqualität zur genuschelten Katastrophe tendiert, das aber nur am Rande ...), und das postalische Hin und Her sehr komfortabel.

Susanne Ackstaller am Montag, 10. März 2008 um 12:43 Uhr

Arbeiten | Permalink | Druckversion | 1393 Aufrufe

Nächster Eintrag: Listening: Dylan

Vorheriger Eintrag: Ich versteh was nicht.


Kommentare

  1. Ist die iWort-Kategorie neu? :-))
    Ich hab sonen Salat hier grad mit meinem Handy, da muckt immer irgendwas und auch mit dem Laptop, da ist die Rücklöschtaste ab und geht nicht mehr dran. Hab grad auch wenig Lust auf Hotlinenuschelmist, aber man muss ja, irgendwann ist es ja verjährt ...

    Was hat das Headset denn?

    Tina am Montag, 10. März 2008 um 14:11 Uhr
  2. Fast neu :-) Ich hatte mich schon gewundert, dass dir der letzte/erste Beitrag in dieser Kategorie nicht aufgefallen war. ;-)

    Das Headset mag nicht zuverlässig. Manchmal ja, manchmal nein, auf jeden Fall nervig, weil man nie sicher sein kann, dass es im Auto anspringt. Quasi. :-) Eben ging es wieder, das war wohl die Angst, dass ich es weggebe. Zu spät, zu spät! ;-)

    Susanne Ackstaller am Montag, 10. März 2008 um 18:10 Uhr
  3. Och das Arme ... Aber allzuviel Nachsicht darf so ein Headset ja leider auch nicht erwarten. Die Folgekosten, die man hat, wenn man immer wieder zurückrufen muss, weil es nicht funktioniert, sind ja auch nicht nett. Vielleicht habt ihr da aber auch einfach keine ordentliche Bluetooth-Abdeckung? ;-)))

    Tatsächlich hab ich die Kategorie verpasst, sowas! :-)

    Tina am Montag, 10. März 2008 um 19:06 Uhr
  4. Wenn es mal die Verbindung hat, funktioniert es blendend und bricht auch nicht - nur hat es die eben ... selten. ;-)

    Bluetooth-Abdeckung - äh?

    Susanne Ackstaller am Montag, 10. März 2008 um 19:21 Uhr
  5. Ah. Alles oder nichts, das passt doch zu dir. :-)

    Netzabdeckung mit Bluetooth in Bayern ... War nur Spaß. Wieder einer, der sich selbst disqualifiziert, weil ich ihn erklären muss. Hmmmm. ;-)

    Tina am Montag, 10. März 2008 um 19:42 Uhr
  6. Was weiß ich denn, was alles gibt. Und bei uns hier ist alles mau: Netzabdeckung, DSL-Abdeckung, Sushiabdeckung - warum nicht auch die Bluetooth-Abdeckung? ;-)

    Susanne Ackstaller am Montag, 10. März 2008 um 21:57 Uhr
  7. Nach DVB-T frag ich dann mal nicht .. ;-)

    Tina am Montag, 10. März 2008 um 22:47 Uhr
  8. Äh…. BVB-Tshirt?

    Uh oh. Ich versteh wieder nix.

    Michi am Montag, 10. März 2008 um 22:55 Uhr
  9. Äh. Äh. Kabelfernsehen?

    Susanne Ackstaller am Montag, 10. März 2008 um 23:03 Uhr
  10. Digitales terrestrisches Fernsehen, fast. :-)
    Da ist die Abdeckung noch nicht so besonders, aber hier kriegen wir eben digitales TV per Zimmerantenne, nicht unpraktisch. Wenn’s jetzt noch Frischsushi frei Haus gäbe ...

    Tina am Dienstag, 11. März 2008 um 00:40 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.