Das reale Leben in 140 Zeichen.

Lerne: Real twittern gibt’s auch. Und wenn ich da mal so drüber nachdenke: Bei manchen Menschen würde man sich die 140-Zeichen-Beschränkung sogar ausdrücklich wünschen. ;-)

See more funny videos and funny pictures at CollegeHumor.

(gefunden in den Kommentaren der Ballmannschen Twitterdiskussion.)

Susanne Ackstaller am Freitag, 08. Mai 2009 um 13:48 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1117 Aufrufe

Nächster Eintrag: „Sind Sie auch Business Kaspar?”

Vorheriger Eintrag: Ach, ich wünschte


Kommentare

  1. Ich lasse ja diese und nächste Woche NICHTS auf Twitter kommen - nicht, solange es mein Rauchentwöhnungs-Tool ist (http://tinyurl.com/d37aex). In zwei, drei Wochen, wenn das Allerschlimmste überstanden ist, dann lache ich über das Video - denn eigentlich ist es echt lustig. ;-)

    Julia am Freitag, 08. Mai 2009 um 14:05 Uhr
  2. Petra und ich haben ja auch schon nach was zum abgewöhnen gesucht, damit wir auch gelobt werden. :-))

    Petra meinte, wir sollten uns das Essen abgewöhnen und Topmodel werden. Ja. Warum nicht. ;-)

    Susanne Ackstaller am Freitag, 08. Mai 2009 um 20:02 Uhr
  3. Ja, ich verstehe, dass ihr neidisch seid auf so viel Zuspruch! Ich gerate ja auch schon in Panik beim Gedanken daran, dass ich mal fertig mit Aufhören sein werde und dann drauf verzichten soll - ich schätze, ich muss wohl ewige Willensschwäche vorspielen, um den Lobpegel zu halten! (Pssst, lass das nicht meine Abgewöhner/-innen wissen!)
    ;-)

    Julia am Samstag, 09. Mai 2009 um 18:00 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.