Ein Ende. Der Textschmiede Newsletter

Ein Ende.
Der Textschmiede Newsletter macht Schluss. Zum Jahresende werden alle 2.316 Abonnenten gelöscht - so erfahre ich in einer letzten eMail.

Einerseits traurig, denn ich lese diesen Newsletter schon Webgedenken, andererseits absehbar, denn in den letzten Monaten wurden die Ausgaben immer dünner und dünner.

Ja, ich verstehe Jens Krystof, denn so ein Newsletter macht eine Menge Arbeit. Das weiss aus eigener Erfahrung. Und auch ich frage mich jeden Monat nach dem Wieso, Weshalb, Warum. Und stelle jeden Monat wieder fest: Ich mag es einfach.

Ich genieße die Vorstellung, dass 500 Netizens meinen InfoLetter erhalten, ihn öffnen, lesen - und davon profitieren. Und sich vielleicht schon auf den nächsten freuen. Ich freue mich, über das nette Feedback und darüber, dass ich fast keine Abmeldungen habe, aber jeden Tag neue Abonnenten.

Es ist schade, dass er nicht mehr kommt - der Textschmiede Newsletter. Ob er mir fehlen wird, wird sich zeigen.

Susanne Ackstaller am Montag, 16. Dezember 2002 um 00:01 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 879 Aufrufe


    Name:

    E-Mail*:

    URL:

    CAPTCHA*:

    Angaben speichern?

    Benachrichtigung bei Folgekommentaren.