Ein Lichtlein brennt ...

Pünktlich zum ersten Adventswochenende ist der stimmungsvoll-niedliche Deko-Schnee wieder weggetaut. Geblieben ist die deprimierende Nebelsuppe. Und matschige Laubhaufen.

Apropos Stimmung: Heute Nacht sollmussdarf ich wieder 72 kleine Adventspäckchen, gefüllt mit kleinen Süßigkeiten, schnüren, grmpf. Die kommen dann in einen großen Korb, und jeden Morgen darf sich jedes Kind ein Päckchen rausgreifen. Diesen Adventskalender hatte ich in einem Anfall von Übermutterwahn und als Lego-Adventskalender-Abwehrstrategie vor ein paar Jahren eingeführt - und das habe ich jetzt davon: Die Kinder können sich zwar nicht einen halben Tag lang merken, wohin die Schuhe aufgeräumt gehören - aber den Adventskalender, den vergessen sie nie, und fragen ab Frühherbst regelmäßig nach, ob es dieses Jahr denn auch wieder die kleinen Päckchen gibt. Jadoch. Gibt es. Mit zusammengebissenen Zähnen. ;-)

Susanne Ackstaller am Freitag, 30. November 2007 um 15:23 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1271 Aufrufe

Nächster Eintrag: Advent, Advent ...

Vorheriger Eintrag: Merken (2)!