(Endlich) Erschienen:

„Treffpunkt Text“ – Erster umfassender Ratgeber für Freiberufler in den Medien. Herausgeber: Susanne Ackstaller, Momo Evers und Constanze Hacke, Frankfurt 2006 (Bramann Verlag), ISBN 3-934054-50-1, http://www.amazon.de/gp/product/3934054501/

Bild im Blog Mit „Treffpunkt Text“ ist im Juli 2006 im Bramann Verlag das erste übergreifende Ratgeberwerk für Freiberufler in den Medien erschienen.

In Deutschland gibt es mehr als 200.000 davon: Sie arbeiten als freie Journalisten, Übersetzer, Drehbuchautoren, Werbe- und PR-Fachleute oder auf andere Art und Weise kreativ mit Texten. Und jährlich kommen tausende neue Selbstständige hinzu. Sie alle gehen mit enormem Fachwissen an den Start. Die Motive für die Existenzgründung sind jedoch höchst unterschiedlich: Manche entscheiden sich ganz bewusst dafür, das „Unternehmen Freier“ zu starten. Andere wiederum gehen aus der Arbeitslosigkeit oder aus befristeten Verträgen in die Selbstständigkeit. Und manch einer wird nach Ausbildung und Volontariat auf den Markt der Freien entlassen.

Für sie alle ist der Start in die Selbstständigkeit mit vielen Hindernissen verbunden. Denn die wirtschaftliche Seite des eigenen Unternehmens ist für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Zahlreiche Fragen tun sich auf: Wie schaffe ich es, mich am Markt zu etablieren? Wie komme ich an meine Kunden und wie gehe ich mit meinen Auftraggebern um? Wie finanziere ich mich und was kann ich an Honorar fordern? Wie gehe ich mit meiner Buchführung um, wie muss ich mich versichern? Und sollte ich mich weiterbilden oder gar umsatteln?

„Treffpunkt Text“ gibt auf diese und viele andere Fragen Antworten. Im Buch werden die speziellen Probleme der Textfreiberufler aufgegriffen: Hier gibt es das wirtschaftliche Fachwissen von A bis Z – verständlich von Experten aus der Medienbranche erklärt. Hier werden die wichtigsten Berufe der Textbranche vorgestellt – von Praktikern, die bereits erfolgreich selbstständig sind. Hier gibt es die wichtigsten Informationen über Aus- und Weiterbildung. Das Buch liefert handwerklich solides, in sich schlüssiges und gut recherchiertes Fachwissen mit eingängigen Beispielen und hoher Anwendbarkeit.

„Treffpunkt Text“ ist der Auftakt einer Reihe, die sich in den nächsten Bänden mit aktuellen Fragen der Medienbranche auseinandersetzen will. Mit diesem Band wird das Fundament zu einer übergreifenden Reihe für Freiberufler mit dem Schwerpunkt Medien gelegt. „Treffpunkt Text“ hat das Potenzial, sich langfristig einen Platz als Standardwerk zu sichern.

Dem Leser steht mit dem vorliegenden Buch das Wissen ausgewählter Experten zur Verfügung, die ihren Weg als Freiberufler in den Medien bereits gemeistert haben. „Treffpunkt Text“ bietet das fachliche Know-how erfahrener Textfreiberufler und eignet sich als Einstiegslektüre, zum Nachschlagen zwischendurch und als Handbuch im Arbeitsalltag.

Susanne Ackstaller am Mittwoch, 26. Juli 2006 um 11:12 Uhr

Arbeiten | Permalink | Druckversion | 1094 Aufrufe

Nächster Eintrag: Manchmal (jetzt!) höre ich

Vorheriger Eintrag: Lang nicht mehr gehört


    Name:

    E-Mail*:

    URL:

    CAPTCHA*:

    Angaben speichern?

    Benachrichtigung bei Folgekommentaren.