Garten

Schon oft wollte ich über ihn schreiben, unseren Garten. Nie habe ich es getan, weil ich dachte, ich werde ihm doch nicht gerecht. Weil er so schön ist. Weil er so gut riecht. Weil er so anders ist, als viele andere Gärten, die ich kenne: Lebendig. Geheimnisvoll. Verwegen. Alt. Und neu. Ein klein wenig wie ein Märchenwald, in dem man nie weiß, was es noch zu entdecken gibt.

Hätte man mich vor ein paar Jahren gefragt, hätte ich mich nie als Gartenliebhaberin charakterisiert. Ich bin selbst überrascht, wie sehr ich mich das Wachsen und Gedeihen unser Blumen und Pflanzen freut - die Rosen, die sich eben öffnen. Der Rhododendron unter der alten Eiche. Die Kastanie, die Ahornbäume, die Hainbuchen ...

Er ist ein echtes Geschenk. Ein wunderschönes.

Susanne Ackstaller am Dienstag, 13. Juni 2006 um 00:49 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 873 Aufrufe

Nächster Eintrag: Bilder :-)

Vorheriger Eintrag: Daheim


Kommentare

  1. Das ist ein klassisches Posting, wo Worte nicht genug sagen können. Mach doch mal Bilder. :-)

    Biggi am Dienstag, 13. Juni 2006 um 02:33 Uhr
  2. Aber bitte doch! :-) Wobei: Das tiefgründige kommt da leider nicht so raus ...

    Susanne Ackstaller am Mittwoch, 14. Juni 2006 um 18:44 Uhr
  3. Ach das sind doch die schnieken von der Homepage. Die kenn ich doch schon. ich meinte richtige Fotos.;-)))

    Biggi am Mittwoch, 14. Juni 2006 um 19:22 Uhr
  4. Wein ... meine Digicam ist doch kaputt. ;-(((((((((

    Susanne Ackstaller am Mittwoch, 14. Juni 2006 um 20:02 Uhr
  5. Oh, das ist natürlich bitter. Echt, ohne meine Kamera könnte ich gar nicht mehr…

    Biggi am Mittwoch, 14. Juni 2006 um 20:17 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.