Ging’s euch auch so?

Als ich heute Mittag auf SpOn von dem Literaturnobelpreis für Herta Müller las, dachte ich zunächst an einen Witz. Ein Fake. Ein Nobelpreis für eine Herta Müller? Herta Müller?? Nie gehört! War nicht erst gestern die CDU-Website gehackt worden, um den vermeintlichen Rücktritt von Schäuble bekannt zu geben? Vielleicht war Hape Kerkeling ähnliches gelungen ... so meine ersten irritierten Gedankenwirbel. ;-))

Ähnlich überrascht reagierte die Nobelpreisträgerin selbst: Als ich sie heute in der Tagesschau im Kurzinterview sah, war ich tief berührt. Man spürte geradezu die Fassungslosigkeit über diese unverhoffte Auszeichnung, man sah, wie sie selbst um Fassung rang und die Tränen unterdrückte. Das war so unglaublich echt und authentisch ...

Liebe Herta Müller, ich will einfach nur ganz kurz meine Glückwünsche loswerden - und wünschte mir insgeheim, dass Menschen viel öfter solche unerwarteten Wunder widerführen.

Ich finde es einfach nur - ganz und gar wunderbar!

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 08. Oktober 2009 um 22:14 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1790 Aufrufe

Tags: nobelpreisliteraturnobelpreisherta müller

Nächster Eintrag: Eigentlich

Vorheriger Eintrag: Der Tag und seine 24 Stunden.