Hase (2).

Töchterlein von und zu Naseweis (gemeinhin als “k2” bekannt) hatte mein Hasenoriginal auf dem Schreibtischchaoswust gefunden und für nicht gut befunden: “Mama, was soll das denn sein?” - “Äh, ein Hase ...?!” - “Die sehen doch aber ganz anders aus ...”. Sprach’s und griff zu Papier und Stift:

Na gut, das mag hasiger aussehen - aber in der Rechtschreibung, da bin ich besser! ;-)

Susanne Ackstaller am Mittwoch, 21. Januar 2009 um 22:23 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1240 Aufrufe

Nächster Eintrag: O(bama)-Töne. Lesen!

Vorheriger Eintrag: Der schnelle Draht ins Weiße Haus.