Hoffnung

Zur Zeit überarbeite ich den Geschäftsbericht eines Biotech-Unternehmens, das in der Krebsmedikamentenforschung und -entwicklung tätig ist - ein hochkomplexes, zugleich spannendes Thema. Und jedes Jahr (ich arbeite für diesen Kunden schon vier Jahre) freue ich mich. Denn es gibt Fortschritte. Und das macht mir Hoffnung, dass Krebs irgendwann in hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft heilbar wird.

Wäre das nicht wunderbar?!

Susanne Ackstaller am Samstag, 05. Februar 2005 um 15:34 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 986 Aufrufe

Nächster Eintrag: Wort und Wirkung

Vorheriger Eintrag: Weiberfasching