Ich oute mich

Manchmal ist McD. doch irgendwie ganz praktisch. Für Einkaufsvormittage zum Beispiel, bei denen man die Kinderschar mit der Aussicht auf ein Happy Meal bei der Stange hält. Oder als Druckmittel gegen die ewigen Streithähne. Oder einfach, weil dann mal das leidige Kochen ausfallen darf ...

Man kann ja sicher viel politisch Korrektes gegen McD. sagen: Klar wird der Regenwald wegen der Rinderherden abgeholzt, irgendwo in der dritten Welt werden bestimmt Menschen ausgebeutet, mein Cholesterinspiegel ist garantiert nach oben geschnellt, und wir alle haben ein völlig vitaminfreies, dafür gut kalorienhaltiges Essen zu uns genommen - aber: So ab und zu schmeckt ein Big Mac einfach lecker. ;-)

(Stunden später habe ich nun endlich diese Unmengen an Rechtschreibefehler korrigiert *rotwerd*. Das war der Halbmond oder die hohe Sonnendosis ... oder vielleicht auch besagter Big Mac. ;-))

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 19. Mai 2005 um 15:32 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1023 Aufrufe

Nächster Eintrag: Wie ein Ei dem anderen ...

Vorheriger Eintrag: Die Uhr zeigt 00.00 Uhr.