Immer wieder niedlich ...

“Lieber Freund
Ich vermute das diese E-Mail eine Überraschung für Sie sein wird, aber es ist wahr.Ich bin bei einer routinen Überprüfung in meiner Bank (Standard Bank von Süd Afrika) wo ich arbeite, auf einem Konto gestoßen, was nicht in anspruch genommen worden ist, wo derzeit $12,500,000 (zwölfmillionenfünfhundert US Dollar) gutgeschrieben sind. Dieses Konto gehörte Herrn Manfred Becker, der ein Kunde in unsere Bank war, der leider verstorben ist. Herr Becker war ein gebürtiger Deutscher.Damit es mir möglich ist dieses Geld $12,500,000 inanspruch zunehmen, benötige ich die zusammenarbeit eines Ausländischen Partners wie Sie,den ich als Verwandter und Erbe des verstorbenen Herrn Becker vorstellen kann,damit wir das Geld inanspruch nehmen können. ...”


Achja. Ich sollte mich da doch wirklich endlich mal melden. Schließlich findet der Gute seit Jahren immer wieder Milliarden von US-Dollar und schreibt mich diesbezüglich regelmäßig an ...

Die netteste Spamsammlung hat übrigens Tina. Da sind wirklich prächtige Fundstücke darunter.

Susanne Ackstaller am Mittwoch, 17. Oktober 2007 um 19:08 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1021 Aufrufe

Nächster Eintrag: Wir können alles. Nur nix richtig.

Vorheriger Eintrag: Manche Nebensächlichkeiten