Ist es eigentlich ein typisch

Ist es
eigentlich ein typisch weibliches Phänomen, dass sich Haare innerhalb von Augenblicken von einer akzeptablen Frisur in einen Zustand verwandeln? Und dass der Lieblingsfriseur just dann im Urlaub ist ...? *plärr*

Susanne Ackstaller am Dienstag, 01. Oktober 2002 um 13:55 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 995 Aufrufe

Nächster Eintrag: Einen hab’ ich noch! Für

Vorheriger Eintrag: Ha! Wer hätte das gedacht!