Langsam ausklinken

Der heutige Tag war schon beunruhigend ruhig. Ein Kunde hatte freiwillig auf den Vorurlaubstext verzichtet und das Ganze auf die zweite Augusthälfte gelegt (da stapelt sich jetzt natürlich alles schon wieder, aber was soll’s ... ;-)) - und plötzlich saß ich heute nachmittag so ganz ohne Stress da. So stressfrei, dass ich selbst das Wenige, das ich eigentlich erledigen wollte, nicht mehr schaffte. Ich kann wohl nur MIT Stress, selbst schuld.

Ja, und dann bin ich weg. Bald. Ganze 13 (dreizehn!!) Tage offline. Selbst den Läppi lasse ich daheim. Das war noch nie da, seitdem das Internet und ich unser Leben teilen. Werden wir es überleben? Ich hoffe es. Wäre schade um uns. ;-)

Susanne Ackstaller am Freitag, 29. Juli 2005 um 23:53 Uhr

Arbeiten | Permalink | Druckversion | 1032 Aufrufe


    Name:

    E-Mail*:

    URL:

    CAPTCHA*:

    Angaben speichern?

    Benachrichtigung bei Folgekommentaren.