Montagvormittag

Und ich habe überhaupt keine Lust - aufs Arbeiten. So trödele ich mich durch den Vormittag, bis der Druck dann wieder mal so groß ist, dass ich nicht anders kann - als Arbeiten. Irgendwie wäre es schön, wenn ich dieses Muster mal durchbrechen könnte. Aber gleichmäßig liegt mir wohl nicht so, leider.

Susanne Ackstaller am Montag, 19. März 2007 um 11:29 Uhr

Arbeiten | Permalink | Druckversion | 1119 Aufrufe

Nächster Eintrag: Frühlingsgefühle, die zweite

Vorheriger Eintrag: Achtung, Werbung:


Kommentare

  1. hätte ich das mal heute morgen gelesen, die solidarität hätte mir gut getan. aber nein, dazu war ich ja zu beschäftigt ... ich hab mich heute morgen aus meiner eigenen trödelei, die ja zumindest eine entspannende komponente gehabt hätte, von drohenden jobs verjagen lassen. dabei weiß man doch, dass aktionismus nix mit effizienz zu tun hat.

    hm. neuer tag, neuer versuch. aber vielleicht fließt ja morgen alles ratz-fatz, ganz straight und ohne übersprungshandlungen, einfach aus dem handgelenk. und dann bleibt am feierabend(!) ganz viel zeit für gemütlichkeit. und dr. house. oder seine wives. mal gucken. :-)

    tina am Montag, 19. März 2007 um 23:47 Uhr
  2. Ja, morgen wird alles besser. Oder so. ;-))))))))))

    Susanne Ackstaller am Dienstag, 20. März 2007 um 00:15 Uhr
  3. Es scheint wirklich allen Kreativen so zu gehen. Ich bin zur Zeit in einer wahrhaft explosiven Phase, was Ideen, Arbeitseifer und Akquise angeht. Das kam mit den ersten warmen Sonnenstrahlen ;-) Vorher lag ich total im Winterschlaf und habe meine Tage mit Flickrfotos-Schauen-und-hinterher-schlechtes-Gewissen-haben verbracht, weia. Aber ich komme einfach nicht aus meiner Haut, wenn ich in einer solchen Phase stecke.
    Grüßlis aus dem wieder verschneit-verregneten Berlin ;-)

    Petra am Freitag, 23. März 2007 um 00:52 Uhr
  4. Tröstlich, wenn’s auch anderen so geht, stimmt’s? Das kollektive schlechte Kreativen-Gewissen wäre bestimmt riesig, besonders an verregneten Montagen ...

    Hey, ab Sonntag soll’s ja wieder sonnig werden! :-)
    Mich scheinen nicht nur Wochenanfang und Winterschlaf, sondern auch besonders große Arbeitsberge zum erstmal laaange Drumrumschleichen zu „motivieren”. Komisch. Und eine Mitschuld trägt auch hier auf jeden Fall: das nieselige Revier.

    tina am Freitag, 23. März 2007 um 00:59 Uhr
  5. Oh, Montage sind generell tödlich, ob verregnet oder nicht ;-)
    Ja, und das mit den Arbeitsbergen kenne ich nur zu gut. Da kann ichden Text noch so sehr lieben, aber manchmal will ich trotzdem davor weglaufen. Völlig bescheuert. Am eifrigsten bin ich immer bei völlig neuen Sachen. Und obwohl ich meine Schwächen genau kenne, kann ich oft nichts gegen die völlige Arbeitslähmung tun. Grmpf. Aber was soll’s - grad läuft es ja prima, und irgendwie geht es ja am Ende doch immer :-)

    Petra am Freitag, 23. März 2007 um 01:07 Uhr
  6. Und - seid ihr gut in den Montag gestartet?

    Petra, schade, dass wir uns auf der Buchmesse nicht getroffen haben! :-)

    Susanne Ackstaller am Montag, 26. März 2007 um 11:25 Uhr
  7. Ja, schade, aber ichwar froh, dass wir alle Programmpunkte hingekriegt haben, und am Ende hatte ich noch ein sehr erhellendes Gespräch mit meinem Verleger.
    Mein Montagmorgen fängt diesmal sogar sehr gut an: Ich plane gerade eine Jugendbuchreihe, und es ‘flutscht’ sehr gut :-)
    Bloß Philipp liegt hier neben mir mit Fieber, und ihm ist schwindling. Das fing am Samstag schon an, und ich hoffe, es ist bald wieder weg.
    Lieben Gruß nach Bayern!
    Petra

    Petra am Montag, 26. März 2007 um 12:27 Uhr
  8. Uuuuuh, ein Montagmorgen, wie er im Buche steht. Aber ich hab schon gehandelt und Kunden auf Kapazitätsengpässe hingewiesen, die halbe Miete für meinen Seelenfrieden.

    Ein Montagmorgen mit frischer Sommerzeit ist aber auch besonders fies - die Sonne entschädigt mich allerdings, macht mich energetisch und lässt mich gleichzeitig bereuen, dass ich keine Zeit haben werde, sie zu gebießen. Aber vielleicht kommt mein (PC-)Laptop ja später mit auf den Balkon ... :-)

    Ein dickes Daumendrücken für eine baldige Besserung nach Berlin und euch einen entspannent-erfolgreich-energetischen Wochenstart weiterhin!

    tina am Montag, 26. März 2007 um 13:35 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.