Noch mehr Geschäftsberichte.

Bereits Ende letzte Woche ging der 2007er Geschäftsbericht von ersol online. ersol gehört mit zu den ersten Unternehmen, deren Geschäftsberichte ich nicht nur überarbeitet, sondern geschrieben habe. (Zustande kam der Kontakt übrigens über Xing.) ersol mag ich auch deshalb besonders, weil ich das Unternehmen von Anfang - also vom ersten Geschäftsbericht an - begleiten durften, denn das Unternehmen ging erst 2005 an die Börse.

Lieblingsprojekte sind auch die Geschäftsberichte von Energiedienst aus der Schweiz. Hier schreibe ich zwar „nur” im Agenturauftrag, dafür aber zu besonders schönen Fotos. Wie bereits im letzten Jahr durfte ich die Fotostrecke und den Vorstandsbrief des Geschäftsberichts 2007 schreiben. Die Fotos sind wirklich toll, besonders auch die des Geschäftsberichts 2006. Unbedingt angucken und schwelgen!

Jaja, ihr merkt, in diesen vermeintlich drögen Geschäftsberichten kann unglaublich viel Herzblut stecken. :-)

Susanne Ackstaller am Dienstag, 01. April 2008 um 10:20 Uhr

Arbeiten | Permalink | Druckversion | 1243 Aufrufe

Nächster Eintrag: Pausensplitter.

Vorheriger Eintrag: Ehrenkodex


Kommentare

  1. Schöne Texte!! Schöne Bilder!!
    Solche Geschäftsberichte könnte ja sogar ich. :))) Also die Bilderseiten.
    und sie würden vermutlich ähnlich klingen, wie wir ja schon öfter festgestellt haben. :)
    2006 fand ich ja schon klasse. Aber 2007 ist auch superschön geworden. Glückwunsch!

    Biggi am Dienstag, 01. April 2008 um 11:40 Uhr
  2. Pah - so ein Pdf ist ja ein ganz unwürdige Präsentationsform für so schöne Berichte! Toll schauen die aus, sehr edel und überzeugend und kreativ. :-)))) Glückwunsch auch von mir! Aber da gehört die Printversion geordert.
    Ja, einige der Texte könnte ich auch und sie wären dann vielleicht auch ähnlich ... ;-)

    Tina am Dienstag, 01. April 2008 um 12:21 Uhr
  3. @Tina: grins. :)
    oder lächel oder so. :)))))

    Biggi am Dienstag, 01. April 2008 um 12:27 Uhr
  4. :-)))

    Bei „Denkern” gibt’s doch immer so Schulen, „Frankfurter Schule” und so - ich würde sagen, wir drei verfolgen auch ein Paradigma. ;-)

    Tina am Dienstag, 01. April 2008 um 12:35 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.