Rauf ging es ja ganz einfach ...

Susanne Ackstaller am Samstag, 28. November 2009 um 22:36 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1443 Aufrufe

Nächster Eintrag: Rosen im Dezember.

Vorheriger Eintrag: Fernweh und Ferngespräche.


Kommentare

  1. oh. und ist sie wieder runter gekommen?

    Biggi am Sonntag, 29. November 2009 um 00:14 Uhr
  2. überhaupt, was habt ihr denn da für ein Wetter? Ist das Bild aktuell? Unverschämtheit… ;-)

    Biggi am Sonntag, 29. November 2009 um 00:15 Uhr
  3. Nun, er wurde runtergekommen. ;-)) Mit Räuberleiter und ihn runterzerren. ;-)

    Zwei Stunden später saß er übrigens wieder da oben! Wir wollten gerade einkaufen fahren. Da meinte Eva: „Nein, den holen wir jetzt nicht wieder runter - sonst lernst er das ja nie, dass er da nicht raufsoll.” Gesagt - getan.

    Zwei Stunden kamen wir nach Haus, Katz sitzt immer noch auf dem Baum. ;-)) Dann haben wir ihn halt doch runtergeholt ...

    Susanne Ackstaller am Montag, 30. November 2009 um 10:56 Uhr
  4. Katzen ey…

    :-)

    schrecklichschoenesleben am Mittwoch, 09. Dezember 2009 um 16:39 Uhr
  5. am besten wohl immer ein sprungtuch bereit legen. *g* ;)

    oasenhoheit am Donnerstag, 10. Dezember 2009 um 12:53 Uhr
  6. Seitdem er zwei Stunden oben saß, ist er nicht mehr raufgeklettert. LOL

    Susanne Ackstaller am Donnerstag, 10. Dezember 2009 um 13:08 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.