Run, baby, run! Ein bisschen

Run, baby, run!
Ein bisschen will ich abbremsen in letzter Zeit (zumindest eigentlich), denn ich merke, es tut mir nicht gut. Vier Abendtermine in der Woche, Nachmittage, gefüllt mit kreativem Chaos, Vormittage mit anderen Widrigkeiten - das geht irgendwann daneben. Das habe ich gemerkt. Am eigenen Körper, der will, aber wohl nicht mehr kann.

Oder andersherum.

Susanne Ackstaller am Dienstag, 10. Dezember 2002 um 08:29 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 882 Aufrufe