Selbstüberschätzung?

Nö, wir sind gar nicht eingebildet, wir sind nur die Macher des WWW.

Biggi, tröste dich - ich kannte auch nur zwei, drei. Muss an uns liegen. ;-)

Susanne Ackstaller am Montag, 23. Mai 2005 um 17:19 Uhr

Arbeiten | Permalink | Druckversion | 998 Aufrufe

Nächster Eintrag: Susi, die Gärtnerin :-)

Vorheriger Eintrag: War Gracia wirklich soooo schlecht?


Kommentare

  1. noch nie gehört. geht sicher noch mehr leuten so. hat ja auch immer was mit den eigenen interessen zu tun. und die kann man ja sich ja glücklicherweise immer noch selber aussuchen :-) ist sicher so wie bei all diesen preisverleihungen, wo sich bestimmte gruppen selber feiern und auszeichnen, ganz egal was der rest der welt davon hält. und die meisten muss man sogar noch dafür bezahlen. schon mal von der Corine gehört? Wirtschaftsbuchpreis, da wurde mal ein hoher Herr der Wirtschaft ausgezeichnet (noch gar nicht lange her) dem wurden nicht nur alle seine spesen bezahlt sondern natürlich noch ein honorar - und nicht zu knapp - dafür dass er erscheint. Meiner Meinung nach reichlich pervers. Und wenn ich die „rechnung” des Herrn nicht persönlich gesehen hätte, hätt ich das nicht mal gehlaubt. Seitdem bin ich reichlich desillusioniert was „Auszeichnungen” angeht. Andererseits, wer sich nicht selber feiert / feiern lässt, der würde wohl genauso im Nirvana verschwinden wie alle anderern und manchen Menschen können damit einfach nicht leben. Also was solls.

    SnapHappy am Mittwoch, 25. Mai 2005 um 01:33 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.