Spannende Rechnung.

Berlinessa stellt eine spannende Rechnung zum beruflichen Erfolg auf. Was soll ich sagen: Es reicht bei mir nicht. ;-) Da muss ich wohl noch ein paar Kunden akquirieren. Hm.

 

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 26. Februar 2009 um 01:28 Uhr

Arbeiten | Permalink | Druckversion | 1043 Aufrufe

Nächster Eintrag: Fastenzeit, achja.

Vorheriger Eintrag: Psssst: Bitte weitersagen. ;-)


Kommentare

  1. Ich habe das dort jetzt auch nochmal ganz genau aufgeschlüsselt. :-)

    Berlinessa_in_New_York am Donnerstag, 26. Februar 2009 um 02:53 Uhr
  2. Wie deprimierend.

    doppelfish am Donnerstag, 26. Februar 2009 um 08:28 Uhr
  3. Das kann man laut sagen. ich trau mich ja schon nicht mehr unter die Leut’.
    Nie wieder Erfolgsrechnungen, bitte-bitte,
    N.

    Nessa am Donnerstag, 26. Februar 2009 um 19:28 Uhr
  4. Oh nein, jetzt habe ich alle deprimiert!—Erfolg setzt sich ja aus vielen Punkten zusammen, finanzieller Erfolg ist ja nur einer davon. - Und Susi und ich teilen das Geld ja auch mit unseren Mitstreitern und so. Wir sind ganz liebe Kapitalistinnen!

    Berlinessa_in_New_York am Donnerstag, 26. Februar 2009 um 19:43 Uhr
  5. Nessa, du bringst es auf den Punkt *gg*. Fühle mich jetzt nach der Lektüre ganz prekär prekariatisch - vielleicht kann ich ja mit Teilzeit argumentieren? *gg* - aber selbst dann schaffe ich das proportional nicht…*seufz*

    Barbara am Donnerstag, 26. Februar 2009 um 21:18 Uhr
  6. Ihr müsst einfach die Nische wechseln: Geschäftsberichte gingen bislang sehr gut. Mal gucken, was das Luxussegment so einbringt ... :-)

    Susanne Ackstaller am Donnerstag, 26. Februar 2009 um 21:19 Uhr
  7. Ach, passt ja schon. Der Trend ist ok und es gibt noch ausreichend Potenzial nach oben - und ich mache einfach bestimmte Dinge zu gerne, um sie sein zu lassen, nur weil sie nicht genialst bezahlt sind:-))....

    Barbara am Donnerstag, 26. Februar 2009 um 21:27 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.