Spaß haben erlaubt.

Bloggen ist eine ernste Sache. Doch. Wirklich. Wer’s nicht glaubt, kann gerne mal hier in den Kommentaren nachlesen. Da bekommt man doch irgendwie den Eindruck, dass Bloggen viel, seeeeehr viel mit Profilneurosen, Eitelkeiten und vermeintlicher Wichtigkeit zu tun hat. Und technorati-authories, whatever that means ... ;-)

Nene, da schreib ich doch lieber mein Alltagsblöggle, gefüllt mit unnützen Unwichtigkeiten und kümmere mich einen Dreck darum, ob ich in irgendwelchen Hitlisten auftauche ... ;-)

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 14. Juni 2007 um 18:24 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 926 Aufrufe

Nächster Eintrag: apropos wichtig

Vorheriger Eintrag: ähm. ja.