TTrizle

Ich habe es ja kürzlich schon mal gesagt, wie klasse ich trizle finde. Das ist doch endlich mal ein Business-Blog nach meinem Geschmack: kurz, knackig, kess. So mag ich das - nicht diese ellenlangen, oberlehrerhaften Aufsätze, die zumindest ich dann sowieso nicht lese. Insbesondere den aktuellen Artikel finde ich im Alltagschaos sehr hilfreich, denn er führt einem nochmal vor Augen führt, wie wichtig Prioritäten setzen ist. Ja, da können wir alle noch viel lernen ... ;-)

Ein wenig ins selben Horn bläst der „TT-Ansatz”, wobei mit TT weder mein Lieblingsauto noch mein Lieblingsnetzwerk gemeint ist - sondern „Thema des Tages”. Gemeint ist, sich für jeden Tag ein Thema zu suchen, das das man wirklich anpacken und abarbeiten will. Das entspannt - und treibt gleichzeitig an, den man hat nicht zehn Themen, die stressen, sondern nur noch eines, das aber wirklich.

 

Susanne Ackstaller am Mittwoch, 30. Juli 2008 um 22:31 Uhr

Arbeiten | Permalink | Druckversion | 1042 Aufrufe

Nächster Eintrag: Twittern in mehr als 140 Zeichen.

Vorheriger Eintrag: Parallelwelten


    Name:

    E-Mail*:

    URL:

    CAPTCHA*:

    Angaben speichern?

    Benachrichtigung bei Folgekommentaren.