Und jetzt -

das Wetter.

Ja, dies ist ein Notfallposting für die paar Dutzend Besucher, die hier jeden Tag vorbeiirren - und in einem Blog natürlich was Geschriebenes erwarteten. Da fiel mir ein (mangels anderer geeigneter Themen und einer gewissen Blogverausgabung hier drüben): Das Wetter interessiert doch immer. Oder? Millionen von Radio- und Fernsehstationen können unmöglich irren.

Heute also: Erst Sonnenschein mit T-Shirt-Ambitionen. Dann ab 17 Uhr Schneesturm bei 0 Grad. Aprilwetter im März also.

Fortsetzung folgt. ;-)

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 19. März 2009 um 22:13 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1396 Aufrufe

Nächster Eintrag: Sonnenstrahlblogging

Vorheriger Eintrag: Eigentlich wollten Sie ja nach Harvard -