Unschuldsblick und Augenaufschlag.


„Aber nein, ich knabbere doch nicht an Monitorkabeln ...”

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 12. November 2009 um 14:28 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1506 Aufrufe

Nächster Eintrag: Wir sind früh dran dieses Jahr.

Vorheriger Eintrag: Zwanzig Jahre!


Kommentare

  1. Liebe Susi,
    Stromer ist noch gerissener. Er schmust mit mir und en passant beißt er mir ein Kopfhörerkabel durch. Dieser Strategie verdanke ich einen Teller voller defekter iPod-Kopfhörer. Er liebt „Spaghetti á la Kabel”.

    Liebe Grüße

    Claudia

    Claudia Troßmann am Donnerstag, 12. November 2009 um 22:08 Uhr
  2. Hach, dieser Blick.

    Zum dahinschmelzen.

    schrecklichschoenesleben am Dienstag, 17. November 2009 um 17:23 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.