Wie blau der Himmel ist -

so ein richtig strahlendes bayerisches Blau ...

Dabei würde ich mich so sehr über Regenwolken freuen. Und über schönen, sanften, langen Sommerregen, damit die Natur mal wieder richtig auftanken kann.

Gestern zum Beispiel hatten wir hier einen Waldbrand. Ja, das war ein sehr ... beunruhigendes Gefühl, die Löschhubschrauber am Himmel zu sehen und ständig das Martinshorn der Feuerwehren zu hören.

Themenwechsel.

Mittags den spektakulären Blitzblauhimmel im Biergarten genossen: Im Schloss Hohenkammer, falls jemand mal in die Gegend kommt, sitzt man doch sehr nett und lecker direkt neben dem Burggraben und unter Kastanien. Danach durch’s Ampertal geradelt, unter den Bäumen des Auwaldes, und würzige Luft geschnuppert. Am Schluss gab es Eis: Ich hatte Himbeere in Vanille mit weißer Schokolade drumherum. Hmmm. :-)

Susanne Ackstaller am Dienstag, 01. Mai 2007 um 14:04 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 880 Aufrufe

Nächster Eintrag: Der Apfel und ich

Vorheriger Eintrag: irFan macht Spaß :-)