Zaubertage.

Es gibt Tage, die sind auf ihre Weise so perfekt, dass man gar nicht glauben kann, dass es sich um ganz normale Werktage handelt.

Tage wie heute.

Gut ausgeschlafen und springlebendig nach nur sechs Stunden Schlaf (nein, ich finde das nicht wirklich viel ...) aufgestanden. Der morgendlichen Kinder-Schule-Kiga-Hektik launig entgegengeblinzelt. Sogar die Haare saßen besser als meistens! Dann auf nach München bei minus 14 Grad und Sonnenschein. Sich grandios und wunderschön gefühlt. ;-) Ein gutes Interview geführt, danach alle Lieblingscafés abgeklappert und dabei Unmengen an Lattes jeglicher Couleur getrunken. Die Leopoldstraße entlanggestrahlt und Lächeln zurückgekriegt. Nachmittags die Arbeit ignoriert und eine langen Spaziergang gemacht.

Ich bin mir sicher: Das ist der 2009er Spirit.

PS: Und das neue Akku hat sogar das MacBook wieder heil gemacht, puh.

Susanne Ackstaller am Freitag, 09. Januar 2009 um 20:23 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1043 Aufrufe

Nächster Eintrag: Neue Genussperspektiven.

Vorheriger Eintrag: Männleinweiblein.