700.000.000.000 Dollar.

„Wisst ihr, in den letzten Jahre habe ich ziemlich viel Kohle gemacht und richtig abgesahnt. Hatte ein gutes Leben, ein sehr gutes sogar. Männer. Autos. Häuser. Alles vom Feinsten. Vorsorge wie die kleinen Leute? Nö. Ich doch nicht.

Tja, die letzten Deals gingen ziemlich daneben, gelinde gesagt. Das Geld ist futsch und ich bin pleite. Jetzt wollte ich mal kurz in die Runde fragen, ob mir jemand mit ein paar Milliarden aushelfen könnte. Damit ich wieder auf die Beine und elegant aus der Sache rauskomme.

Weil sonst zieh ich euch nämlich in meinen Sog. Ätsch.”

Susanne Ackstaller am Mittwoch, 01. Oktober 2008 um 16:01 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1030 Aufrufe


Kommentare

  1. und ich dachte, du hättest keine auftragsprobleme ;)
    aber zu deiner bitte: ich muss mal schauen, ob ich in der couch noch die eine oder andere milliarde finde. meld mich wieder..

    CouchTycoon am Mittwoch, 01. Oktober 2008 um 20:06 Uhr
  2. An Sie, Herr Tycoon, hatte ich schon gedacht. Gehofft!!!

    Mal im Ernst: Was machen denn das Wagniskapital in diesen bösen bösen Zeiten? ;-)

    Susanne Ackstaller am Mittwoch, 01. Oktober 2008 um 23:36 Uhr
  3. jetzt hab ich wieder so einen schönen kommentar getextet und dann sowas. „sie haben nicht die berechtigung zu kommentieren”
    jetzt mag ich nicht alles nochmals am iPhone tippen

    CouchTycoon am Donnerstag, 02. Oktober 2008 um 00:15 Uhr
  4. Sei getröstet: Das passiert selbst mir manchmal. ;-))

    (Dieses Weblog ist einfach ... irgendwie ... zu kapriziös. Genau.)

    Susanne Ackstaller am Donnerstag, 02. Oktober 2008 um 00:33 Uhr
  5. puh, da bin ich aber froh. dachte schon es liegt am ifönchen.

    CouchTycoon am Donnerstag, 02. Oktober 2008 um 00:49 Uhr
  6. zu diesem thema muss ich euch noch mit einem anekdötchen langweilen:
    heute will ich mich ins onlinebanking einloggen. geht auch. nur bei allen posten (girokonto, depot, etc) stand plötzlich 0,-
    ich hab schon die panik bekommen. was is da los? dacht ich mir. sofort zur bank geschurlt. dort hab ich erfahren, dass auch geldautomaten kein geld ausgeben. hmmm.
    ich war beruhigt. denn so konnte es sich nicht um einen einzelfall handeln, sondern betraf mehrere. ich konnte also (die ohnehin sehr unwahrscheinliche variante) ausschließen, dass man das konto geleert hat.
    blieb noch variante 2. die bank hat liquiditätsprobleme. wie ich dann im radio erfahren habe, war es ein stromausfall bei der dafür zuständigen firma, die die server betreute.
    aha. meine persönliche vermutung ist noch immer, dass es sich um ein liquiditätsproblem handelt(e). stromausfall ist eine super erklärung, um die leute nicht in panik zu versetzen, die dann womöglich all ihre barreserven rausholen möchten.
    summasumario bin ich froh, dass es nicht an variante 1 lag. alles andere ist einem tycoon eh wurscht.

    CouchTycoon am Donnerstag, 02. Oktober 2008 um 16:19 Uhr
  7. uiuiui. Glaubst du wirklich? Einer meiner Kunden (Wincor Nixdorf) bietet so was ja an: operative Betriebsführung von Bankdienstleistungen auf diversen Kanälen. Könnte also schon sein, das mit dem Stromausfall.

    Hab heute schon überlegt, wie ich mein Geld auf diverse Tagesgeldkonten verteile, um das Risiko doch zumindest zu minimieren ...

    Susanne Ackstaller am Freitag, 03. Oktober 2008 um 09:49 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.