Für diesen Artikel liebe ich Sascha Lobo!

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,792647,00.html

Meine Lieblingszitate:

„Da waren Menschen, direkt hinter meinem Bildschirm. Und sie waren mir
näher als die meisten in der Offline-Welt.”

„Die einen begreifen das Netz als ihre Heimat. Die anderen begreifen
das Netz als Medium oder Instrument. Die einen kennen das Glück, im
Netz interessanten und wertvollen Menschen zu begegnen, die anderen
buchen dort Flüge und finden Onlinebanking irre praktisch.”

„Um diese Welthaltung nachvollziehen zu können, muss man die digitale
Heimat gespürt haben. Man muss im Netz Freude und Freunde gefunden
haben, man muss vor dem Bildschirm gelacht und geweint, diskutiert und
gestritten haben. Man muss die Netzwärme gespürt haben, denn da ist
unendlich viel Wärme im Netz.”

Ja, dieses Internet ist auch meine Heimat!

Susanne Ackstaller am Sonntag, 13. November 2011 um 20:00 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 4156 Aufrufe

Tags: sascha lobonetzwelt

Nächster Eintrag: Frostige Impressionen.

Vorheriger Eintrag: Herbstgarten!


    Name:

    E-Mail*:

    URL:

    CAPTCHA*:

    Angaben speichern?

    Benachrichtigung bei Folgekommentaren.