Aldi und die Folgen.

Seit gut einem Jahr gibt es im Nachbarort einen Aldi. 15 Jahre hatte ich darauf gewartet, endlich war er da. Ich war begeistert, und bin es noch, insbesondere über die ganzen Bio-Produkte, die es inzwischen gibt, das viele Obst und Gemüse, und die vielen anderen Sachen bis hin zu Sushi.

Heute allerdings wollte ich Salat kaufen, nur Salat, und ein paar Radieschen. Ich fuhr in alter Gewohnheit zu dem türkischen Gemüseladen, in dem ich viele Jahre regelmäßig und viel eingekauft hatte - früher, “vor Aldi”.

Tja, nur da war kein Gemüsegeschäft mehr.

Vielleicht ist der Laden umgezogen, ohne das ich es mitkriegte, oder der Besitzer hatte keine Lust oder oder oder. Oder aber er hatte nicht mehr ausreichend Geschäft, weil nicht nur ich mein Gemüse beim wöchentlichen Aldi-Einkauf mitnahm.

Schade.

Susanne Ackstaller am Freitag, 07. März 2008 um 13:45 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1327 Aufrufe

Nächster Eintrag: Ich versteh was nicht.

Vorheriger Eintrag: Demokratie ist eine feine Sache.