Ausgepowert.

Ja, so ist das halt: Irgendwann ist sie weg, die Kreativität. Aufgebraucht. Dann fällt einem nichts mehr ein, aber auch gar nichts. Dann müsste man eigentlich mal drei Tage GARNICHTS machen. Aber was macht man, wenn man machen muss? Man sitzt und starrt in den Bildschirm. Tippt. Löscht. Tippt erneut. Löscht wieder. Verzweiflung wird zum Fatalismus, dann zur Apathie. Und der Druck steigt. Das macht es natürlich eher noch schlimmer.

Irgendwas muss sich ändern. Und zwar bald.

Susanne Ackstaller am Freitag, 19. Januar 2007 um 15:36 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 874 Aufrufe

Nächster Eintrag: Double Feature

Vorheriger Eintrag: Puh. Gut angekommen.


    Name:

    E-Mail*:

    URL:

    CAPTCHA*:

    Angaben speichern?

    Benachrichtigung bei Folgekommentaren.