Da: Hase!


Ich will schließlich nicht schuld sein am Weltuntergang.

Susanne Ackstaller am Freitag, 16. Januar 2009 um 08:52 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1607 Aufrufe

Nächster Eintrag: Zukunftängste.

Vorheriger Eintrag: Das Blä.


Kommentare

  1. Ja genial. Du solltest zukünftig auch die Grafikteile von Werbebroschüren übernehmen.

    Michi am Freitag, 16. Januar 2009 um 08:58 Uhr
  2. Mit „Grafikteile” meinst du sicher „Gestaltung” oder „Layout”. ;-)

    Susanne Ackstaller am Freitag, 16. Januar 2009 um 08:59 Uhr
  3. Brav! Und dabei ist noch gar nicht Ostern :-D

    Britta am Freitag, 16. Januar 2009 um 10:03 Uhr
  4. Der soziale Druck wurde einfach zu groß, Britta ... ;-)

    Susanne Ackstaller am Freitag, 16. Januar 2009 um 10:05 Uhr
  5. Ich gehe übrigens fest davon aus, dass die ganze Haserei Schuld ist am „Flugzeugwunder” im Hudson River. ;-))))))))

    Susanne Ackstaller am Freitag, 16. Januar 2009 um 10:11 Uhr
  6. Die Ohren sehen immerhin aus wie beim Hasen Nabaztag :-) Deutliche Ähnlichkeit!
    *auchasenmalenwill*

    Petra am Freitag, 16. Januar 2009 um 10:45 Uhr
  7. @Petra: Dann werfe ich dir hiermit ein Hasenstöckchen zu - eins aus meinem Blog!

    Britta am Freitag, 16. Januar 2009 um 10:59 Uhr
  8. Ich mal jetzt auch. Hasen, überall Hasen. Ich will auch nicht schuld sein.

    Tina L. aus KR am Freitag, 16. Januar 2009 um 11:03 Uhr
  9. Danke Britta :-) Jetzt muss ichmir nur noch Zeit dafür freischaufeln.

    Petra am Freitag, 16. Januar 2009 um 11:40 Uhr
  10. Prima. :-) Man muss seine Meinung auch mal ändern können, gell?*

    Die Biggi hat auch noch keine Haseneinladung, oder? Mit ihrem Ranking kann die doch locker noch richtig was retten mit der Bunnyzeichnerei. :-)

    *süddeutsch für „ne”

    Tina am Freitag, 16. Januar 2009 um 12:43 Uhr
  11. Soso, sozialer Druck. Soso.

    doppelfish am Freitag, 16. Januar 2009 um 13:18 Uhr
  12. Wieso bitte ist das denn in der Kategorie „albern” abgelegt, hm? Was ist denn bitte an Hasen für den Weltfrieden albern?

    Trotzdem, sehr gelungen in seiner Abstraktheit.

    Aristokitten am Freitag, 16. Januar 2009 um 16:25 Uhr
  13. Das Stöckchen hat schon weite Bereiche der Bloggerwelt erreicht - zumindest in dem mir bekannten Bereich ;-) Finde ich cool.

    Und einen deart minimalistischen Hasi habe ich bislang auf meiner Hasentour auch noch nicht entdecken können - schick!!

    Viele Grüße von Kerstin

    Kerstin am Sonntag, 15. Februar 2009 um 17:50 Uhr
  14. Nein, der Purismus kann noch getoppt werden:

    http://ballmann.wordpress.com/2009/01/15/hase-auser-konkurrenz/

    ;-)

    Susi am Sonntag, 15. Februar 2009 um 21:06 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.