Der Regenbogen von morgen ist schwarz.

„Die dunklen Farben werden heller, die hellen Farben werden dunkler. Und die neutralen Farben Schwarz und Weiß werden farbiger.”

So hört sich das also an, wenn Modeexperten Trendfarben bestimmen. So gesehen wundern mich auch die altbekannten cleanen Shapes, die warmen Neutrals und die reduzierte Opulenz nicht mehr.

Ich merke mir das auf jeden Fall und bringe diese hochinteressante Farbpalette zwischen Schwarz und Schwärzer demnächst mal unter.

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 04. Dezember 2008 um 23:13 Uhr

Arbeiten | Permalink | Druckversion | 1231 Aufrufe

Nächster Eintrag: Clapton!

Vorheriger Eintrag: Wörter gibt’s.


Kommentare

  1. Wie jetzt? Kein Offwhite mehr, keine kastigen Blousons und lässigen Fieldjackets? Hast du eigentlich mal das Wort Modetexte erwähnt? Nein? Dann mach ich’s jetzt. :-)

    Tina am Freitag, 05. Dezember 2008 um 11:23 Uhr
  2. Nur noch das farbige Schwarz, fürchte ich. ;-) Und über kastige Blousons will ich nun gerade lieber nicht nachdenken, neinnein.

    Ja, erwähn das gerne mal. Seit wir wissen, dass Google ja auch die Comments indiziert, können wir solche Stichworte gar nicht oft genug fallen lassen. ;-)

    Also, nochmal: Modetexte. Und zwar hier: http://www.textelle.de :-)

    Susanne Ackstaller am Freitag, 05. Dezember 2008 um 11:29 Uhr
  3. Schon gar nicht die Kastenformen mit Dreiviertelärmeln, ojemine ...
    Da schreibt man doch lieber Modetexte über gefälligere Mode, ob es nun Modetexte über mehr oder weniger schwarze Schwarzes sind oder Modetexte über extravagante Keylooks in fließenden Formen voller weiblicher Raffinesse.

    Tina am Freitag, 05. Dezember 2008 um 11:48 Uhr
  4. Oh, wie cool! Bunt ist das neue Schwarz, Hell ist das neue Dunkel und Dunkel das neue Hell. Da kann man ja eigentlich kaum noch was falsch machen. Zumal Schwarz natürlich wie immer ungeachtet jeden Trends außer Konkurrenz mitläuft.

    Oder soll das etwa heißen, dass die Farbe der kommenden Saison eine Art mitteldunkelhelles Buntgraumischmasch sein wird?

    Julia am Samstag, 06. Dezember 2008 um 16:17 Uhr
  5. In der Farbfrage lass ich Susi den Vortritt. Aber ich möchte anmerken, dass ich den Trend gestiftet hab, dass Morgen das neue Heute ist. Wenn nicht das neue Gestern.

    Tina am Samstag, 06. Dezember 2008 um 17:05 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.