Die Welt ist voller Rätsel.

Ich bin ja schließlich schon fast 40. Und deshalb muss ich wohl auch nicht alles verstehen können, was Kinder von 5 und 7 Jahren machen, mögen, denken. Das finde ich auch völlig okay.

Aber dass jetzt plötzlich das Tauschen von abgebrochenen Bleistift- und Buntstiftspitzen (sic!) mega-in ist, das ist mir tatsächlich ein völliges Rätsel. Was bitteschön macht man denn mit abgebrochenen Bleistiftspitzen? S. wusste es auch nicht, war aber sehr erfreut, dass er dafür gleich drei yo-gi-jo-Karten bekam. Was an denen wiederum so speziell ist, verstehe ich ebenso wenig, wie warum einzelne Blätter eines Diddl-Blocks bei E. übergroße Glückseligkeit hervorrufen.

Aber - wie gesagt - ich muss ja nicht alles verstehen. Aber interessieren würde es mich schon. ;-)

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 06. Oktober 2005 um 16:51 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1087 Aufrufe

Nächster Eintrag: Autsch.

Vorheriger Eintrag: Ich werde es nie verstehen