Die Welt ist voller Rätsel.

Ich bin ja schließlich schon fast 40. Und deshalb muss ich wohl auch nicht alles verstehen können, was Kinder von 5 und 7 Jahren machen, mögen, denken. Das finde ich auch völlig okay.

Aber dass jetzt plötzlich das Tauschen von abgebrochenen Bleistift- und Buntstiftspitzen (sic!) mega-in ist, das ist mir tatsächlich ein völliges Rätsel. Was bitteschön macht man denn mit abgebrochenen Bleistiftspitzen? S. wusste es auch nicht, war aber sehr erfreut, dass er dafür gleich drei yo-gi-jo-Karten bekam. Was an denen wiederum so speziell ist, verstehe ich ebenso wenig, wie warum einzelne Blätter eines Diddl-Blocks bei E. übergroße Glückseligkeit hervorrufen.

Aber - wie gesagt - ich muss ja nicht alles verstehen. Aber interessieren würde es mich schon. ;-)

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 06. Oktober 2005 um 16:51 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 933 Aufrufe

Nächster Eintrag: Autsch.

Vorheriger Eintrag: Ich werde es nie verstehen


Kommentare

  1. Als Maike 6 war, habe ich in der Adventszeit STUNDEN bei ebay verbracht und ein bestimmtes Blatt Papier aus der Didl-Serie „gejagt”. Ich hab dann 10 Bögen Notizblockpapier ersteigert für einen Betrag, für den man locker 50 normale Notizblöcke bekommen hätte. Aber es war ihr sehnlichster Weihnachtswunsch. Und ich packte also zärtlich ein Blatt Papier ein. Der Heilige Abend war gerettet.  ;-))

    Biggi am Freitag, 07. Oktober 2005 um 02:41 Uhr
  2. *prust* - na prima, da steht mir ja noch was bevor ...

    Im Winter beschwerte sich mal eine Mutter bei mir, Simon hätte ihre Tochter samt zehn Jahre alten Diddl-Block in den Schnee geschubst ... ;-))))))

    Susanne Ackstaller am Freitag, 07. Oktober 2005 um 17:19 Uhr
  3. Als ich in der Schule war, war es in, die kleinen Kugeln aus den Tintenpatronen zu sammeln. Und dann, für kurze Zeit, war es das Größte, Fusseln von den Pullovern der KlassenkameradInnen abzureißen und zwischen zwei Buchseiten zu einem Mosaik zusammenzupressen. Sammeln muss sein - was ist egal.

    Sara am Samstag, 08. Oktober 2005 um 19:57 Uhr
  4. An die Kugelphase erinnere ich mich auch. Letzthin fanden wir im Keller sogar noch eine kleine Kisten voller Füllerkugeln. Aber Wollfusel als Mosaik? Das ist ja ... originell. ;-)

    Susanne Ackstaller am Sonntag, 09. Oktober 2005 um 21:16 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.