Ein bisschen genial ist das ja schon.

Ach, wenn Marketing doch immer so gut funktionieren würde: Da setzt IKEA einen Mann namens Nils in einen fast leeren Raum - und die WWWelt guckt zu. Wundert sich. Spricht darüber. Bloggt. Twittert. Und fragt sich ein wenig gespannt, was denn wohl passiert, wenn wir alle nur lange genug auf den September gewartet haben. Bringt der Postbote dann den neuen Katalog? Kauft Nils sich neue Möbel? Oder zieht er einfach nur wieder aus?

Wir bleiben neugierig und sind begeistert, dass so simple Werbeideen richtige Knaller sein können.

Susanne Ackstaller am Samstag, 23. August 2008 um 12:11 Uhr

Arbeiten | Permalink | Druckversion | 1150 Aufrufe

Nächster Eintrag: Back in town.

Vorheriger Eintrag: The time of your life


    Name:

    E-Mail*:

    URL:

    CAPTCHA*:

    Angaben speichern?

    Benachrichtigung bei Folgekommentaren.