Ein roter Punkt für ersol.

Ui. ersol hat einen red dot für hervorragendes Corporate Design gekriegt. Für den Geschäftsbericht 2007, für den ich die Texte geschrieben habe. (Diese Nachricht ist so brandaktuell, das noch nicht mal auf der red-dot-Site davon zu lesen ist.)

Mit diesem Award wird natürlich in erster Linie die Gestaltung des Geschäftsberichts gewürdigt. Andererseits: Richtig gutes Design funktioniert nur mit richtig gutem Text. Richtig? Richtig.

Damit tröste ich mich jetzt mal. ;-)

Susanne Ackstaller am Mittwoch, 23. Juli 2008 um 09:09 Uhr

Arbeiten | Permalink | Druckversion | 1151 Aufrufe

Nächster Eintrag: Von Manolos und Manhattan.

Vorheriger Eintrag: ;-))))))))))))))


Kommentare

  1. Wie schön. :-)

    Fürs Design Zentrum, das den Preis vergibt, hab ich ja einige Jahre lang gearbeitet. In der Buchhaltung (daher meine Expertise als Finanzfachfrau), die den Gewinnern die Rechnungen schreibt und auch ein bisschen in der Organisation der ständigen Designausstellung auf Zollverein.

    Und natürlich wäre alles nichts ohne guten Text. Wichtig ist die Beteiligung am Gesamtwerk, find ich.

    Tina am Mittwoch, 23. Juli 2008 um 18:19 Uhr
  2. Ui. Der Preis ist käuflich ...?

    Susanne Ackstaller am Mittwoch, 23. Juli 2008 um 18:49 Uhr
  3. Das hast du gesagt. :-)

    Will ich jetzt hier nicht behaupten. Aber das Gewinnen kostet. Einträge in Jahrbücher und Ausstellungsflächenmiete. So war’s jedenfalls damals. (Und ich hab die Rechnungen geschrieben, viele viele.)

    Tina am Mittwoch, 23. Juli 2008 um 19:55 Uhr
  4. Na prima. :-(

    Ich war ja schon sehr geschockt, dass man sich einen Eintrag im Kompendium „Ausgezeichnete Geschäftsberichte” kaufen kann.

    Die Welt ist schlecht.

    Susanne Ackstaller am Donnerstag, 24. Juli 2008 um 00:22 Uhr
  5. Also nicht unprima. Die prämierten Sachen sind schon gut, bestimmt. Ist kein unrenommiertes Zentrum, wenn auch kein ganz unumstrittenes. Aber der ersol GB hat jede Menge Auszeichnungen verdient. So!

    Und die Welt ist ein bisschen ungut manchmal, das schon. Aber es gibt Schlimmeres als einen red dot Award! :-)

    Tina am Donnerstag, 24. Juli 2008 um 00:27 Uhr
  6. Wohl wahr. Und um den Text ging es ja ohnehin nicht. Ich kann also ganz beruhigt sein. 

    ;-))))))))))))

    Susanne Ackstaller am Donnerstag, 24. Juli 2008 um 00:30 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.