Einer jener Tests, die man unbedingt gemacht haben muss.

You Are Cheerios
Like other Cheerios eaters, you want to be a responsible adult.
But you can’t help but still be a kid at heart!

You try to make good decisions. You’re a clean cut, conscientious person.
You’re the type of person who would never skip breakfast.

Part of you thinks that breakfast is too important to miss…
But a bigger part of you knows it’s too fun to miss!
What Kind of Cereal Are You?

Susanne Ackstaller am Montag, 05. Mai 2008 um 22:18 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1026 Aufrufe

Nächster Eintrag: Wo sie Recht hat

Vorheriger Eintrag: Nix ist perfekt.


Kommentare

  1. Hätte ich nicht gedacht, dass ich auch Cheerios bin. :-) Und ich frühstücke selten.

    Tina am Dienstag, 06. Mai 2008 um 10:57 Uhr
  2. Kindchen, wie - du frühstückst nicht? ;-) Was isst du dann?

    Susi am Dienstag, 06. Mai 2008 um 11:09 Uhr
  3. Ich fange mit dem Essen einfach erst später an. Ich hab das Frühstück früher geliebt, aber momentan morgens keinen Appetit ... Aber ich mach mir jetzt mal was. :-)

    Tina am Dienstag, 06. Mai 2008 um 11:11 Uhr
  4. na gut. Ich lass das mal gelten. Bin ja auch ein eher fader Frühstücker: Kaffee, Brot, Nutella. Das jeden Tag. Wie langweilig, eigentlich. ;-)

    Das Zeux oben im Bild würde ich auf jeden Fall nicht anlangen, nö. ;-)

    Susi am Dienstag, 06. Mai 2008 um 11:19 Uhr
  5. Kaffee trinke ich schon seit einem Weilchen nicht mehr, aber für Brot und Nutella bin ich schon zu haben, wenn denn dann. Cheerios mag ich auch nicht, Choco Pops und das Zeug finde ich sogar richtig widerlich. Ich probier’s gleich mal mit Kellog’s Special K. Ich geb zu, da hat mich die Werbung angesprochen ... ;-)

    Tina am Dienstag, 06. Mai 2008 um 11:30 Uhr
  6. Ich bin ein Muesli.:-)

    Michi am Dienstag, 06. Mai 2008 um 20:43 Uhr
  7. Und welches?

    Seitenbacher hoffentlich. Alles andere ist indiskutabel.

    Susi am Mittwoch, 07. Mai 2008 um 00:36 Uhr
  8. Das würde ich nie kaufen ... Wenn der Chef selbst textet, geht das ja komplett gegen unsere Branche. ;-)

    Tina am Mittwoch, 07. Mai 2008 um 10:28 Uhr
  9. Die Werbung, gell! Die finde ich schon fast wieder niedlich. ;-))

    Susi am Mittwoch, 07. Mai 2008 um 10:40 Uhr
  10. Ja, aber neeeeervig! Und an sich ist die ja grottenschlecht.

    Tina am Mittwoch, 07. Mai 2008 um 10:47 Uhr
  11. an herkömmlichen Maßstäben ist sie schlecht, stimmt. Aber sie hat was, trotzdem. Und deshalb erinnert man sich an sie. Oder? Kellogs - damit verbinde ich überhaupt keine Werbesprüche. Aber Seitenbacher durchaus.

    Susi am Mittwoch, 07. Mai 2008 um 10:51 Uhr
  12. Ja ja. Aber ich finde sie gruselig. Ich stell mir diesen Seitenbacher immer so vor, wie er da mit gekreuzten Armen steht und sich oberschlau findet: „Pah! Texter? Designer? Die können doch nix, was ich nicht auch kann.” Ich hab ja den Sinn fürs Nichtherkömmliche, absolut. So einen Spoit nicht so werbisch geschliffen zu machen, ist schon keine schlechte Idee. Aber „leckerleckerlecker” ist ja dann doch wieder „So geht Werbung doch!”- aber in schlecht.

    Jedenfalls find ich das so unsympathisch, dass ich Marke und Produkte nicht mag. Wenn der da auf Sparflamme setzt, wie steht er denn da der Qualität seiner Produkte gegenüber? „Das muss so reichen!”?! ;-)

    Tina am Mittwoch, 07. Mai 2008 um 11:17 Uhr
  13. Und Werbung für Kellogg’s Special K kenn ich durchaus ... :-)

    Tina am Mittwoch, 07. Mai 2008 um 11:18 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.