Wo sie Recht hat

hat sie Recht. Ich kenn das auch zur Genüge: Meine Friseuse, die sich einen kurzen Blick auf ihre Pressemitteilungen anlässlich einer Filialeröffnung wünscht, der Kunde, dem ich eben mal seine Weihnachtskarten vorschreibe, der Fliesenleger, dem ich sein Mailing korrigiere ...

Ja, ich bin im Laufe der Jahre besser geworden. Probetexte mache ich zum Beispiel gar nicht mehr (oder hat jemand schon mal Probefliesenlegen lassen? Sehr nett auch das schon fast legenäre “Können Sie auch altweiß?”), aber in die “Mal-eben-und-kurz”-Falle tappe ich dennoch immer wieder, wenn auch seltener.

Susanne Ackstaller am Mittwoch, 07. Mai 2008 um 09:07 Uhr

Arbeiten | Permalink | Druckversion | 1290 Aufrufe