Es schneit.

Es schneit. Und schneit. Und schneit und schneit und schneit. Und schneit. Und schneit und schneit und schneit und ...

Es reicht. Definitiv.

Susanne Ackstaller am Montag, 21. Februar 2005 um 14:59 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 890 Aufrufe

Nächster Eintrag: Und wieder

Vorheriger Eintrag: Ähm. ;-)


Kommentare

  1. Ärgs, bei uns auch immer wieder, dazu kalter Ostwind. Und dann wird das immer wieder zu Matsch und reicht NIE zum Rodeln. Also nur Nachteile, menno.

    Martina am Dienstag, 22. Februar 2005 um 09:21 Uhr
  2. Der ganze Schneematsch ist heute Nacht gefroren :-( War eine schöne Rutschpartie eben zur Schule, wäh.
    Ich will Frühling!!!!!

    Petra am Donnerstag, 24. Februar 2005 um 09:44 Uhr
  3. Dir fällt wohl auch nichts mehr ein. Seit einer Woche kein Eintrag. Du könntest z.B. schreiben, dass Dein Ehemann das ganze Wochenende aufgreräumt hat.

    albert am Montag, 28. Februar 2005 um 21:00 Uhr
  4. Und du sollst arbeiten anstatt Blogs zu kommentieren - und dann nach Hause kommen zu deiner liebenden Ehefrau, die an dem Wochenende, wo du aufgeräumt hat x.000 Euro verdient hat. ;-)

    Wir sollten Rollen tauschen. ;-)

    Susanne Ackstaller am Montag, 28. Februar 2005 um 21:53 Uhr
  5. Und außerdem: Dass schneit, stimmt doch - fast. ;-)

    Susanne Ackstaller am Montag, 28. Februar 2005 um 21:53 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.